Lade Veranstaltungen
Suche Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Anstehende Veranstaltungen › Bauhaus / Architektur

Veranstaltungen Listennavigation

    Auf den Spuren von Bauhäuslern – Bustour

    2. September @ 11:00 - 14:00

    in Kooperation mit dem Bauhaus-Archiv Berlin 10 Prozent Rabatt auf alle Touren für Mitglieder Eine der Stationen der Bustour ist das 1929 errichtete Kant-Garagenhaus, die älteste, erhaltene Hochgarage Europas nach dem Entwurf von Richard Paulick. Die Route führt weiter zu den hellen Laubenganghäusern mit begehbaren Dachterrassen und Vorgärten in Steglitz und zu [...]

    Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe und ihre Zeitgenossen: Akzente im Bauen der Moderne

    9. September @ 14:00 - 16:00
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 14 Uhr am 9. September 2017 und am 7. Oktober 2017

    Entlang der Onkel-Tom-Straße gibt es zwar nur wenige Villen, dafür aber Häuser, die Architekturgeschichte geschrieben haben. Von 1926-1927 ließ die Wohnungsbaugesellschaft Gehag hier eine Siedlung mit bezahlbaren Reihenhäusern und Mietwohnungen errichten. Die künstlerische Gesamtleitung übernahm Bruno Taut, der im Nachhinein oft für die im Volksmund als “Papageiensiedlung” bekannte Zehlendorfer Waldsiedlung verspottet wurde.

    Designspaziergang im Stadtteil Tiergarten – innovativ& traditionell

    13. September @ 14:00 - 16:00
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 14 Uhr am 13. September 2017 und am 11. Oktober 2017

    Gestaltungsvielfalt auf höchsten Niveau und das auch noch international besetzt. Im Gebiet zwischen Potsdamer Straße, Landwehrkanal und Kurfürstenstraße haben sich in den vergangenen Jahren Design, Gewerbe, Kunst, Wohnen, Gastronomie und Handel verdichtet. Dort, wo inzwischen eine Lebensader Berlins fließt, lassen sich malerische Hinterhöfe ebenso bestaunen wie minimalistisch umgebaute Industrieräume.

    Rund um das ICC

    20. September @ 11:00 - 12:30
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am 20. September 2017, am 7. Oktober 2017 und am 4. November 2017

    Tosender Verkehr, Geschäftigkeit und Hektik treffen auf kleine Straßen, Parks und Plätze. So heterogen diese Gegend rund um den futuristischen Koloss des ICCs bereits städtebaulich anmutet, so verschiedenartig sind auch die Gebäude: Villen, Wohnblocks, Messegelände und öffentliche Bauten. Hier finden sich u.a. Mietshäuser von Peter Behrens und Hans Scharoun, ein Zweifamilienhaus von Erich Mendelsohn, eine expressionistische Villa – ein Frühwerk der Brüder Hans und Wassily Luckhardt – und das bedeutsame Haus des Rundfunks von Hans Poelzig.

    Vom Grassimuseum in die City – Tagesausflug durch das zeitgenössische Leipzig

    23. September @ 10:00

    Nicht nur in Berlin entstehen seit dem 20. Jahrhundert Beiträge zur modernen Architektur und Gestaltung. Auch in Leipzig sprießen seit den 1920er Jahren immer wieder Exempel aus dem Erdboden. Vor allem Fragen nach einer Lebensreform, Möglichkeiten der Wirtschaftsförderung und die Diskussion um die Stärkung des Gemeinwesens trieben die Schaffenden umher.

    Bau mir die Zukunft – Das Berliner Hansaviertel

    23. September @ 14:00 - 16:00
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 14:00 Uhr am 23. September 2017 und am 14. Oktober 2017

    Bauhaus Größen wie Walter Gropius, Egon Eiermann und Max Taut realisierten anlässlich der Internationalen Bauausstellung 1957 ihre Vorstellungen von modernem Wohnbau und der Stadt im Grünen. Ein Gegenkonzept zum sozialistischen Prestigebauprojekt, der Stalinallee in Ost- Berlin.

    Rund um das ICC

    7. Oktober @ 11:00 - 12:30
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am 20. September 2017, am 7. Oktober 2017 und am 4. November 2017

    Tosender Verkehr, Geschäftigkeit und Hektik treffen auf kleine Straßen, Parks und Plätze. So heterogen diese Gegend rund um den futuristischen Koloss des ICCs bereits städtebaulich anmutet, so verschiedenartig sind auch die Gebäude: Villen, Wohnblocks, Messegelände und öffentliche Bauten. Hier finden sich u.a. Mietshäuser von Peter Behrens und Hans Scharoun, ein Zweifamilienhaus von Erich Mendelsohn, eine expressionistische Villa – ein Frühwerk der Brüder Hans und Wassily Luckhardt – und das bedeutsame Haus des Rundfunks von Hans Poelzig.

    Walter Gropius, Ludwig Mies van der Rohe und ihre Zeitgenossen: Akzente im Bauen der Moderne

    7. Oktober @ 14:00 - 16:00
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 14 Uhr am 9. September 2017 und am 7. Oktober 2017

    Entlang der Onkel-Tom-Straße gibt es zwar nur wenige Villen, dafür aber Häuser, die Architekturgeschichte geschrieben haben. Von 1926-1927 ließ die Wohnungsbaugesellschaft Gehag hier eine Siedlung mit bezahlbaren Reihenhäusern und Mietwohnungen errichten. Die künstlerische Gesamtleitung übernahm Bruno Taut, der im Nachhinein oft für die im Volksmund als “Papageiensiedlung” bekannte Zehlendorfer Waldsiedlung verspottet wurde.

    Designspaziergang im Stadtteil Tiergarten – innovativ& traditionell

    11. Oktober @ 14:00 - 16:00
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 14 Uhr am 13. September 2017 und am 11. Oktober 2017

    Gestaltungsvielfalt auf höchsten Niveau und das auch noch international besetzt. Im Gebiet zwischen Potsdamer Straße, Landwehrkanal und Kurfürstenstraße haben sich in den vergangenen Jahren Design, Gewerbe, Kunst, Wohnen, Gastronomie und Handel verdichtet. Dort, wo inzwischen eine Lebensader Berlins fließt, lassen sich malerische Hinterhöfe ebenso bestaunen wie minimalistisch umgebaute Industrieräume.

    Bau mir die Zukunft – Das Berliner Hansaviertel

    14. Oktober @ 14:00 - 16:00
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 14:00 Uhr am 23. September 2017 und am 14. Oktober 2017

    Bauhaus Größen wie Walter Gropius, Egon Eiermann und Max Taut realisierten anlässlich der Internationalen Bauausstellung 1957 ihre Vorstellungen von modernem Wohnbau und der Stadt im Grünen. Ein Gegenkonzept zum sozialistischen Prestigebauprojekt, der Stalinallee in Ost- Berlin.

    Die Stalinallee – Ein Großstadtboulevard zwischen Machtanspruch und Wohnreform

    28. Oktober @ 14:00 - 16:00
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 14 Uhr am 28. Oktober 2017 und am 18. November 2017

    Heute ist die Karl-Marx-Allee von Architekturbegeisterten wegen ihrer sozialistischen Prestigebauten eine beliebte Flaniermeile und ein begehrter Wohnort. In den 1950ern stellte das radikale Städtebauprojekt des Nationalen Aufbauwerks der DDR eine soziale, ästhetische und auch politische Gegenthese zur Moderne des Westens dar.

    Rund um das ICC

    4. November @ 11:00 - 12:30
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 11:00 Uhr am 20. September 2017, am 7. Oktober 2017 und am 4. November 2017

    Tosender Verkehr, Geschäftigkeit und Hektik treffen auf kleine Straßen, Parks und Plätze. So heterogen diese Gegend rund um den futuristischen Koloss des ICCs bereits städtebaulich anmutet, so verschiedenartig sind auch die Gebäude: Villen, Wohnblocks, Messegelände und öffentliche Bauten. Hier finden sich u.a. Mietshäuser von Peter Behrens und Hans Scharoun, ein Zweifamilienhaus von Erich Mendelsohn, eine expressionistische Villa – ein Frühwerk der Brüder Hans und Wassily Luckhardt – und das bedeutsame Haus des Rundfunks von Hans Poelzig.

    Die Stalinallee – Ein Großstadtboulevard zwischen Machtanspruch und Wohnreform

    18. November @ 14:00 - 16:00
    | Alle Termine anzeigen
    Eine Veranstaltung um 14 Uhr am 28. Oktober 2017 und am 18. November 2017

    Heute ist die Karl-Marx-Allee von Architekturbegeisterten wegen ihrer sozialistischen Prestigebauten eine beliebte Flaniermeile und ein begehrter Wohnort. In den 1950ern stellte das radikale Städtebauprojekt des Nationalen Aufbauwerks der DDR eine soziale, ästhetische und auch politische Gegenthese zur Moderne des Westens dar.

    + Veranstaltungen exportieren