Skip to content

Das französische Berlin

Auf den Spuren der Hugenotten

„Muckefuck“ – das steht für einen sehr dünnen Kaffee, wie jeder Berliner weiß. Weit weniger bekannt ist, dass diese kuriosen Sprachvermengungen von den nach Berlin geflohenen protestantischen Hugenotten abstammen. Als „mocca faux“ bezeichneten die Franzosen eine mit Gemüseextrakten gestreckte Kaffeebrühe. Die Tour rund um den Gendarmenmarkt geht auf die Geschichte der Hugenotten in Berlin ein. Auf dem Programm stehen auch der Französische und der Deutsche Dom am Gendarmenmarkt. Nicht zuletzt war es Friedrich II., der mit seiner Liebe zur französischen Kultur beide Völker verband und Bauwerke wie das Komödienhaus, das Nationaltheater, das Schauspiel- und das Konzerthaus erschuf.
Erkunden Sie mit uns das französische Berlin!

Treff: Alte Gertraudenbrücke, auf der Seite der Rotisserie Weingrün (U Spittelmarkt)

Dauer: 1.5 h

Preis: 12€ - 15€

© art:berlin
© art:berlin
© art:berlin
© art:berlin
© art:berlin
© art:berlin
*Ermäßigungen
Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Bauhaus Mitglieder (nur für Bauhaus Touren)

Folgen sie uns auf:

art:berlin | Touren, Events, Ausflüge | In und um Berlin | eine Produktlinie der  culturepartner berlin GmbH © 2020. All Rights Reserved.