Vielfaltstouren 100 Jahre Gewobag – Tour Klausenerplatz 2019-11-19T18:58:09+01:00

Die Weihnachts-Vielfaltstour
Königliche Nachbarn, Ort des Widerstandes und süße Köstlichkeiten hinter Stuckfassaden:

Geschichten und Geheimnisse rund um den Klausenerplatz

Kommen Sie mit uns in ein Quartier, das schon Heinrich Zille zu seiner Zeit als Vorlage nutzte, um das wahre Leben abzubilden. Der Klausenerplatz diente Mitte des 19. Jahrhunderts zunächst als Reitplatz der Garden aus dem Schloss Charlottenburg und wurde 1870 zum Schmuckplatz umgewandelt. Hochherrschaftliche Bauten mit kunstvollen Fassaden und eine majestätische Kirche schmückten von da an das Bild des Platzes.
Der Kiez, der in den letzten 300 Jahren viele Namen wie „Schlossviertel“, „Zille-Kiez“ oder „Kleiner Wedding“ trug, überstand den Zweiten Weltkrieg nahezu unbeschadet.
Wir wandeln gemeinsam auf den Gründungsspuren Charlottenburgs, über die bewegte Geschichte der Hohenzollern bis hin zu den Spuren der Hausbesetzungen der 70er und 80er Jahre. Dank der Umwandlung in ein Sanierungsgebiet kann man hier typisches Berliner Flair und gewachsene Kiezstruktur erleben. Für Sie öffnen wir dabei die Türen und blicken hinter die Stuckfassaden in faszinierende Eingangsbereiche und Hinterhöfe. Auch werden Sie Engagierte und Alteingesessene im Kiez mit ihren Geschichten treffen. Eine kleine Pause genießen wir bei der „Bäckerei Brotgarten“, seit 40 Jahren eine Institution im Kiez und eine der ersten Berliner Bio-Bäckereien – süße Kostproben inklusive. Zu guter Letzt schlendern wir entlang der Schloßstraße mit Blick auf das prächtige Schloss Charlottenburg und dem schönsten Weihnachtsmarkt Berlins. Hier lassen wir das Erlebte vor königlicher Kulisse gemütlich bei Glühwein und Punsch ausklingen.

Wir freuen uns auf Sie!

Wann: Samstag, 14.12.2019 | 11:00 Uhr | 14:00 Uhr & Sonntag, 15.12.2019 | 11:00 Uhr
Treff: Vor dem Eingang des Museum Berggruen, Schlossstraße 1, 14059 Berlin
Dauer: 2.5 h
>Zum Anmeldeformular<