Villenkolonie Grunewald

Villenidyll zwischen Großstadt und Wald

Unter Berlins Villenkolonien sticht eine bis heute hervor: Grunewald, günstig gelegen zwischen City West und Berlins berühmtestem Wald. Protegiert von Reichskanzler Bismarck, wurden hier ab 1889 wohlhabende Berliner ansässig und genossen die Ruhe ihrer riesigen Anwesen, nutzten aber auch die Nähe zum Kurfürstendamm. Zu den berühmtesten Bewohnern zählten der Industrielle und Reichsaußenminister Walther Rathenau, der Verleger Samuel Fischer, die Bankiersfamilie Mendelssohn, aber auch die Tänzerin Isadora Duncan und Filmregisseur Murnau oder die Schriftsteller Vicki Baum und Hermann Sudermann. Der Rundgang führt zu den idyllischen Ecken des Villenvororts, zu erhaltenen Prachtvillen, malerischen Seen und Orten kleiner Geschichten und großer Geschichte.

Treffpunkt: vor der Bäckerei Steinecke, Am Bahnhof Grunewald 1, 14193 Berlin
Endpunkt: an der Grunewaldkirche, Bismarckallee

Dauer: 2.5 h

Preis: 18€ - 21€

© Bernd Gutberlet

© Bernd Gutberlet

© Bernd Gutberlet

*Ermäßigungen
Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Bauhaus Mitglieder (nur für Bauhaus Touren)

Folgen sie uns auf:

art:berlin | Touren, Events, Ausflüge | In und um Berlin | eine Produktlinie der  culturepartner berlin GmbH © 2020. All Rights Reserved.